Termine der regulars

Unsere kommenden Aktivitäten im Überblick:

Fr., 14. Mai 202164. Stammrundentasting
Di., 18. Mai 2021BRM
Fr., 11. Juni 2021Öffentliches regulars-Tasting „Früher war alles besser™ – sagenhafte Blended Whiskys der 1960er und 70er“
Fr., 6. August 2021 ff.Fahrt zum 5. Whiskyfest in Holdorf
tbd, August 2021Verkostungstreff Whisky Cup
Fr., 10. September 2021 ff.Fahrt zum Maltstock 2021
Mi., 20. Oktober 2021Jahrestag der regulars-Gründung
Fr., 30. Oktober 2021Fahrt zur Aquavitae 2021
Sa., 6. November 2021Privates regulars-Tasting
Sa., 20. November 2021Fahrt zum Bottle Market 2021
Sa., 23. April 2022Fahrt zur Whisky Fair 2022
Sa., 28. Mai 2022Fahrt zur Just Whisky 2022

Tipp: Unseren iCal-Kalender abonnieren und keinen Termin verpassen.



Stammrundentasting

Freitag, 14. Mai 2021, 19.30 Uhr · online

Alle zwei Monate gibt es da regulars-intern diesen einen Abend auf den sich alle freuen, um in heimeliger Runde von einer Handvoll Whiskyenthusiasten ein paar Stunden bei tollen Gesprächen und leckeren Malts die Zeit anzuhalten: das Stammrundentasting (Nachberichte zu den vergangenen Stammrundentastings finden sich hier).

So auch im Mai: wir treffen uns auf ein paar Tassen Tee und einige feine Drams zum 64. Stammrundentasting – COVID-19-bedingt virtuell via Zoom Meetings.

Nick­name Na­me Da­bei? Selbst Gast­geber
Avatar Joschie  Jo­schie Fan­jo­scha Mai 2021
Avatar whisho  whis­ho Horst Juli 2021
Avatar krimoldo  kri­mol­do O­li­ver September 2021
Avatar ted.striker  ted.​stri­ker Seb No­­vem­ber 2021
Avatar saw  saw Ste­fan Ja­­nu­ar 2022
Avatar Malt-Rafa  Malt-Rafa Rafael März 2022

Die Zoom Meeting-ID lautet 832 6500 7091, das Passwort zum Eintritt entspricht dem unseres Internen Bereichs 🙋.



BRM

Dienstag, 18. Mai 2021, 20.00 Uhr (Termin wiederholt sich zweiwöchentlich) · online

Was zum Henker ist ein ‚BRM‘?

In Sebs alter Firma gab es einen gefürchteten monatlichen Termin für die Geschäftsleitungsrunde: das ‚BRM‘. In diesem ‚Business Review Meeting‘ galt es in Form eines Calls der Konzernmutter in der Schweiz Zahlen, Projekte und Pläne für die gesamte Geschäftsentwicklung zu präsentieren und zu verkaufen. Das bedeutete immer tagelange Vorbereitung und oftmals Sorgen, hier und dort schlimme Hausaufgaben von den Mächtigen jenseits der Alpen aufgedrückt zu bekommen. Fiel das Kürzel ‚BRM‘, zuckte man im Haus instinktiv zusammen.

Nachdem Seb Mitte 2019 den Job gewechselt hat, nutzt er den Begriff seither sehr gern im Kalender, um gemütliche kleine Whiskytreffs zu betiteln. Sich auf einen Dram zu zweit zusammenzusetzen ohne große Tastingorganisation etc. wird jedes Mal zum ‚Business Review Meeting‘. Was manchmal noch immer für einen Schmunzler gut ist, andererseits das böse Vorzeichen von damals umkehrt und lange nicht so versoffen aussieht, als stünde da permanent was von ‚Whisky trinken mit $NAME‘. 😉

Was bedeutet das auf uns regulars bezogen?

Wir stecken im zweiten Jahr des COVID-19-Schlamassels und Treffs – auch zu zweit – sind rar gesäht. Dennoch halten wir das ‚sich zwanglos auf einen Dram oder ein Bier zusammensetzen‘ für wertvoll und wichtig. Weshalb wir uns überlegt haben, uns zum BRM zu verhelfen – als wiederkehrendem Termin, online per Zoom Meetings.

Wir wollen uns dabei ganz flexibel ohne weiteres Terminmanagement, Einladungs- und Anmeldungssystem vor das Smartphone/Tablet/den Rechner hocken und ein Stündchen über Gott und die Welt und was bei uns gerade so los ist schnacken. Und jeder schenkt sich ins eigene Glas, wonach ihm ist – oder lässt das bleiben. Und ob dann mal drei von uns oder mal ein Dutzend zusammenkommen; ob wir mal nach einer Dreiviertelstunde ein Glas geleert haben und uns Tschüs sagen oder wir uns mal festquatschen: wir lassen passieren, was passiert – zweiwöchentlich dienstags um 20.00 Uhr.

Die Zoom Meeting-ID lautet 878 6110 9967, das Passwort zum Eintritt entspricht dem unseres Internen Bereichs 🙋.

Liebe Stammrunde, lieber Freundeskreis: auf auf zum BRM der regulars – wer mag, sei gern dabei!



Öffentliches regulars-Tasting „Früher war alles besser™ – sagenhafte Blended Whiskys der 1960er und 70er“

Freitag, 11. Juni 2021, 19.30 Uhr · Schützenhaus Loga

Moin ihr,
den Referenten unseres nächsten öffentlichen Tastings haben wir vor vielen Jahren auf dem Mitgliedertreffen eines Whiskyforums kennengelernt. Oliver ‚kundalini‘ Schmelz ist ein Whiskyverrückter, der sich voll und ganz wirklich alten Abfüllungen widmet. Fixiert und fokussiert auf Drams aus vergangenen Zeiten, teilweise vor vielen Dekaden abgefüllt und oft so ganz anders als die modernen Whiskys heutiger Tage.

Wie schrieb Seb Jahre später in einem Blogbeitrag über ein Zusammentreffen bei einer Whiskymesse mit ihm:

[Er] spielte in seiner Paraderolle den leicht verschrobenen Dorfverrückten, der grantelnd und „kannst ja alles nicht mehr trinken das neue Zeug“ sowie „taugt doch alles nix, was de hier bekommst“ nuschelnd vor der Messe marodierte und den Untergang des Whiskyabendlandes proklamierte. Das jedoch nicht ohne Beweis: sein zugesteckter 1974er Glenlochy zog mir vor Wonne fast die Schuhe aus. Olli, du bist einer der besten Verrückten, die man treffen kann. Einmal mehr!

Nähern wir uns mal vorsichtig diesem Herrn und seinen Vorlieben.

Olli ist 56 Jahre alt, hat 40 Jahre in Köln gelebt und sich vor einiger Zeit in Bad Münstereifel ein etwas ruhigeres neues Zuhause geschaffen. Der Gute ist Controller in einer Brauerei und setzt sich seit den frühen 1980ern lose sowie seit der Jahrtausendwende intensiv mit Whisky auseinander. Er ist Moderator in einem der großen deutschen Whiskyforen und bringt auch im echten Leben gern durch die Organisation von Stammtischen und Zusammenkünften Genießer des Wassers des Lebens zusammen.

Weiß warum furchtbar alte Whiskys furchtbar lecker sind: Oliver Schmelz

Seit rund 15 Jahren sammelt Olli alles an Whisky, was ihn begeistert und erhältlich ist. Dabei ist die Nische, in der er sich voller Kompetenz und Leidenschaft vergraben hat, die alter Blended Whiskys. Wenn jemand auf schon vor fünf Dekaden abgefüllte Flaschen blicken und hinter den für Laien unscheinbaren Handelsnamen aufdecken kann, welche namhaften Malts dort enthalten sind, dann Olli. Auch die Tatsache, dass in den Blends alter Zeit nicht wie heute oft 80% Grain und 20% Malt, sondern eher erfreulicherweise das umgekehrte Verhältnis der Inhalte bestand, ist eine Triebfeder für Ollis Leidenschaft. Sind so für Kenner wie ihn doch grandiose Whiskys vorzüglichster Qualität zu bezahlbaren Preisen erwerbbar, die als Single Malts für kein normales Portemonnaie erreichbar wären.

Ein verrückter Typ also. Mit krassen Whiskys im Schrank. Und nun?

Nun haben wir regulars das Glück, auf unsere Einladung an Olli, ein öffentliches Tasting bei und für uns zu geben, eine Zusage erhalten zu haben. Olli öffnet seine Schränke und wird uns sechs Blends, die in den 1960ern und 1970ern (mit einer wohlbegründeten Ausnahme aus dem Jahre 1987) abgefüllt wurden – sprich deren Destillate bis in die frühen 1950er Jahre zurückreichen – ausschenken.

Wir werden erfahren, wie Whisky in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts produziert wurde und warum diese alten Tropfen mit ihren traumhaften Geschmacksprofilen so wohl niemals wiederkommen werden. Und wir blicken hinter die Etiketten und werden mit den Ohren schlackern, wenn wir erfahren, aus welchen schottischen A-Brennereien die Drams in unseren Gläsern stammen.

Zum Abschluss noch der absolute Clou: Olli ist wie sämtliche unserer Referenten schlichtweg zu gut für diese Welt – sprich, wir erhalten die Whiskys dieses Tastingabends zum Selbstkostenpreis und damit weit unter dem Wert, zu dem diese heute gehandelt werden. Haben wir regulars im Februar 2020 erstmals ein öffentliches Raritätentasting zum schon eigentlich einmaligen Ticketpreis von 89 € anbieten können, bei dem unsere Gäste von der Preisleistung mehr als angetan waren, so freut uns umso mehr, dieses Raritätentasting für weniger als die Hälfte dieses Preises realisieren zu können. ‚Verrückter Typ‘ hatten wir schon gesagt, oder? 🙂

Klingt gut? Dann hopp!

Olli freut sich darauf, Euch mit den Abfüllungen dieses Abends überraschen zu dürfen. Sollte jedoch der dringliche Wunsch vorhanden sein, die Drams vorher einzusehen, sind diese im Folgenden ausklappbar versteckt:


Seid dabei!

Und nun kommt ihr – bzw. nun kommen Eure Reservierungswünsche für unser öffentliches Tasting „Früher war alles besser™ – sagenhafte Blended Whiskys der 1960er und 70er“: Tickets können zum Selbstkosten-Stückpreis von 37 € hier reserviert werden. Dieses Tasting ist leider ausverkauft.



Öffentliche regulars-Tastings

Jeweils am zweiten Freitag eines geraden Monats, 19.30 Uhr · Schützenhaus Loga

Moin auch,
unsere Veranstaltungsreihe öffentlicher Tastings ist gleichermaßen für interessierte Einsteiger*innen wie auch begeisterte Genießer*innen ausgelegt. Wir widmen uns genussvoll tollen Whiskys aus ganz unterschiedlichen thematischen Blickwinkeln – der Gemütlichkeit zuliebe mit nie mehr als 25 Teilnehmer*innen.

Die öffentlichen Tastingabende finden zweimonatlich im Schützenhaus Loga statt.

Hier finden sich Nachberichte zu den vergangenen Tastingabenden sowie Detailinformationen zum nächsten Tasting.

Das Ticketing startet jeweils rund zwei Monate im Voraus. Erfahrungsgemäß verkaufen sich die Veranstaltungen binnen weniger Tage aus, deshalb unser Tipp: tritt unserem Tastingverteiler bei und du erhältst zukünftig direkt bei Ticketingstart eine E-Mail-Benachrichtigung.

Wir freuen uns auf dich!
Die regulars



Fahrt zum 5. Whiskyfest in Holdorf

Freitag, 6. August 2021 – Sonntag, 8. August 2021 · Schützenhalle Holdorf

Dreitägiges Whiskyevent von Peter Ostendorf (SSMC No. 42).

Die Hausregel: „stelle eine leckere Flasche Whisky auf die Bar, alle anderen tun dasselbe (de facto bringen die meisten dann doch eher zwei oder drei Abfüllungen für die Bar mit) – und dann bediene man sich ein Wochenende lang beim gemeinsamen Drammen, wo man mag“.

Hier ein Beitrag über unseren letzten Besuch des Whiskyfest Holdorf in 2019.

Achtung: der Termin für 2021 steht noch nicht fest!

80 Flaschen umfasste die Holdorfsche Whiskybar in 2018 – eine Vielfalt als Grund zur Freude nicht nur für Thomas H. (links, leider mittlerweile von uns gegangen) und Organisator Peter Ostendorf.

Der Organisationsthread (inkl. Infos zum Rahmenprogramm) findet sich beizeiten im Cutty-Forum.

Hast du Interesse, dich uns bei diesem Eventbesuch anzuschließen? Schreibe uns!



Verkostungstreff Whisky Cup

tbd, August 2021 · bei Seb in Leer / online

Seit 2017 nehmen wir regulars mit einem Team am jährlichen Whisky Cup der Cutty Sark Scots Whisky Community teil. Alle Infos über diese geniale Veranstaltung haben wir in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

Unser ostfriesisches Whisky-Cup-Team für 2021 besteht aus:

Nick­name Na­me
Avatar krimoldo  kri­mol­do O­li­ver
Avatar Malt-Rafa  Malt-Rafa Rafael
Avatar SSMC No. 42  SSMC No. 42 Peter
Avatar ted.striker  ted.​stri­ker Seb
Avatar whisho  whis­ho Horst
Avatar Zwolle  Zwolle Wolfgang

Wir treffen uns zum Verkosten der Samples und Erstellen unseres Teamergebnisses bei Seb in Leer, alle Auswärtigen kommen via Videokonferenz dazu.

Da ist das Ding. Zeit, es nach Ostfriesland zu holen! – Foto: © Ned Devine


Fahrt zum Maltstock 2021

Freitag, 10. September 2021 – Sonntag, 12. September 2021 · Het Buitencentrum, Overasselt (NL)

Maltstock beschreibt sich als „relaxed Whisky weekend“ und ist eines der wenigen Whiskyevents mit Besucher*innen und Multiplikator*innen der Szene aus aller Welt.

Maltstock is a relaxed Whisky weekend. We start Friday afternoon, and everybody stays on site until Sunday after breakfast. We have accommodation on site, so you don’t have to go anywhere. Because we don’t have sessions of just a few hours, there’s plenty of time to just sit down and enjoy great whisky. And meet old and new friends. Relaxed isn’t it?

Hier ein Beitrag über unseren letzten Maltstock-Besuch in 2019.

COVID-19-bedingt musste die Veranstaltung 2020 vor Ort entfallen – das Event wurde durch ein Online-Tasting ersetzt.

Organisation und Infos: maltstock.com

Hast du Interesse, dich uns bei diesem Eventbesuch anzuschließen? Schreibe uns!



Jahrestag der regulars-Gründung

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Foto vom 1. regulars-Treffen am 20. Oktober 2012, v.l.n.r.: Willy (Gondrikeshem), Horst (whisho), Stefan (saw), Kevin (Leorin) und Seb (ted.striker)

Lang, lang ist’s her: am 20. Oktober 2012 trafen sich die regulars zum allerersten Mal.

Darauf stoßen wir an – vielleicht mit einem der Drams vom ersten Treff?



Fahrt zur Aquavitae 2021

Freitag, 30. Oktober 2021 · Stadthalle Mülheim, Mülheim an der Ruhr

Die aus unserer Sicht schönste deutsche Whiskymesse – die jährliche „Klassenfahrt“ dorthin ist ein Muss.

Hier ein Beitrag über unseren letzten Besuch der Aquavitae in 2019.

Infos zur Messe: whiskymesse.eu

Hast du Interesse, dich uns bei dieser Messefahrt anzuschließen? Schreibe uns!



Privates regulars-Tasting

Samstag, 6. November 2021, 19.30 Uhr · Buurderee, Großheide

Moin Großheide!
Mit großer Freude hat uns die Anfrage der Burderee für ein privates Whiskytasting erreicht. Und anstatt Euch alternativ dem Angebot des lokalen Supermarkts (für 40 € „Unkostenbeitrag“ vier mehr oder weniger grauselige Einsteiger-Drams zwischen Fleischkühltheke und Käsestand einzunehmen) zu überlassen, organisieren wir für Euch werte ‚Freunde der Burderee‘ nur allzu gern eine angemessenere (Erst)Begegnung mit dem Thema Whisky.

Wer wir sind

Zuerst senden wir beste Grüße! Wir regulars sind ein seit 2012 bestehender, privater und nicht kommerzieller Bund für Whiskyliebhaber*innen aus dem Raum Ostfriesland – mehr über uns erfahrt ihr bei Interesse hier.

Da wir nicht kommerziell agieren, müssen wir niemandem etwas andrehen, was uns nicht selbst voll überzeugt. Und Gewinne erwirtschaften müssen wir auch nicht – weshalb das, was ihr für einen Abend mit uns bezahlt, im Gros direkt in Euren Gläsern landet, anstatt irgendwelche Taschen zu füllen.

Unser Tastingabend

Wir freuen uns auf das gemeinsame Tasting mit Euch – am Abend des 6. November 2021 in der Buurderee, Kuhweg 28, 26532 Großheide. Um 19.30 Uhr starten wir – ihr habt dann bereits gegessen (auf Knoblauch oder allzu Scharfes habt ihr im Idealfall dabei verzichtet), seid ansonsten nüchtern und freut Euch auf zwei bis drei Stunden mit einem Getränk im Glas, dass sich mit anderen Schnäpsen und Bränden so gar nicht vergleichen lässt – und hoffentlich auf Eure Begeisterung stößt.

Wir freuen uns einen Abend lang auf besondere Genüsse im Glas – und auf Euch!

Das Programm

In aller gebotenen Kürze führt Euer Referent aus, worum es sich bei Whisky genau handelt, wie dieser hergestellt wird und warum es allen Grund gibt, sein Herz total an diese ganz besondere Spirituose zu verschenken. Im Verlauf des Abends werdet ihr dann insgesamt sechs Whiskys verkosten – vom zarten „Einsteigerwhisky“ bishin zur starken und aromenintensiven Abfüllung in Fassstärke. Durch die Bank handelt es sich dabei um Malt Whiskies – genauer um Single Malts bester Qualität.

Euer Referent

Durch den Abend führt Euch Seb Bley:

2009 hat Seb ersten ernsthaften Kontakt zu Single Malt, er infiziert sich instantan mit dem Whiskyvirus. 2012 initiiert der Leeraner die Gründung der regulars, seitdem verantwortet er die Organisation des ostfriesischen Whiskybundes. Mehr als 3.000 verkostete Whiskys sowie viele besuchte und selbst organisierte Whiskyveranstaltungen lassen Sebs Passion heute stärker lodern denn je.

Nun noch zur alles entscheidenden Frage: was gibt’s zu trinken?

Am schönsten für uns ist, Euch mit den Drams des Abends überraschen zu dürfen. Falls ihr Euch jedoch vorab informieren möchtet, sind im Folgenden die Whiskys des Tastings ausklappbar versteckt:

Die Drams des Tastings

Zu guter Letzt: das Kleingedruckte

Für einen schönen Abend schließen wir regulars ebenso wie Hermann Manot als verantwortlicher Veranstalter Menschenverächter*innen und Menschenverächter*innen Duldende von unseren Veranstaltungen explizit aus. Mitglieder wie Sympathisant*innen von AfD, AWG Leer & Co. sind daher von Ticketerwerb und Zugang zum Tasting ausgeschlossen.

Weiter setzen wir auf verantwortungsvollen Genuss: wir bitten, nicht berauscht zum Tasting zu erscheinen, nicht überzukonsumieren und erwarten, dass unsere Gäste nach dem Alkoholgenuss keinesfalls selbst fahren.

Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen. Sollte jemand nach seiner Anmeldung verhindert sein, werden ihr/ihm die Whiskys des Tastings nach der Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Bei Absage oder Verlegung der Veranstaltung erfolgt keine Reisekostenerstattung.

Wir freuen uns riesig auf einen tollen Abend mit Euch!

Solltet ihr in der Zwischenzeit Fragen oder Wünsche haben: schreibt uns gern, wir sind für Euch da. Ansonsten sehen wir uns im November und verbleiben bis dahin mit einem herzlichen „slàinte mhath“!

Eure regulars



Fahrt zum Bottle Market 2021

Samstag, 20. November 2021 · Messe Bremen, Halle 7

Das Heimspiel im Whiskymessenkalender: am Jahresende reisen wir gern zum gemütlichen Bottle Market nach Bremen – klassischerweise per Bahn am Messesamstag.

Hier ein Beitrag über unseren Besuch des Bottle Market in 2018.

Infos zur Messe: bottle-market.de

Hast du Interesse, dich uns bei dieser Messefahrt anzuschließen? Schreibe uns!



Fahrt zur Whisky Fair 2022

Samstag, 23. April 2022 · Josef-Kohlmaier-Halle, Limburg an der Lahn

Die größte und wichtigste deutsche Whiskymesse mit vielen exklusiven Abfüllungen und internationalem Publikum. Leider stets tendenziell überlaufen, aber hey – ein Besuch in diesem Whiskymekka lohnt jede Anstrengung.

Nach dem COVID-19-bedingten Ausfall in 2020 als auch 2021 freuen wir uns für 2022 auf einen neuerlichen Besuch der deutschen Whiskyleitmesse.

Hier ein Beitrag über unseren letzten Besuch der Whisky Fair in 2019.

Infos zur Messe: whiskyfair.de

Hast du Interesse, dich uns bei dieser Messefahrt anzuschließen? Schreibe uns!



Fahrt zur Just Whisky 2022

Samstag, 28. Mai 2022 · Zentrum Altenberg, Oberhausen

Der Titel der gemütlichsten Whiskymesse in unserem Reisekalender gebührt wohl zweifelsfrei der Just Whisky: in Biergartenatmosphäre lässt sich hier ein wunderbarer Messetag verbringen.

Hier ein Beitrag über unseren Besuch der letzten Just Whisky in 2019.

Infos zur Messe: justwhiskyoberhausen.de

Hast du Interesse, dich uns bei dieser Messefahrt anzuschließen? Schreibe uns!