Kurz notiert

Für viele Whiskyliebhaber ist Scotch, also explizit schottischer Whisky, der höchste aller Genüsse. Grund genug, sich Schottland heute einmal genauer anzuschauen und in die fünf Whiskyregionen mit den dort aktiven Destillen einzutauchen. Da wir das Glück haben, dafür wunderschöne Landkarten von Alba Collection nutzen zu dürfen (Rüdiger Hirst hat für uns tatsächlich die Maps auf den allerletzten Februar-Stand gebracht, der Hammer!), wird das Ganze auch noch prächtig visualisiert.

weiterlesen
Kurz notiert

Wenn ich eine Überschrift wie „Whisky spricht für sich, da braucht es kein High-Tech-Marketing!“ lese, gerate ich innerlich sofort in heftiges Kopfnicken. Und weil ich (selbst aus dem Marketing kommend) mir tatsächlich des Öfteren einrede, bei der Whiskyauswahl und -beurteilung weitgehend unbeeinflusst zu agieren, wird es Zeit für diesen Text. Dessen Fazit lässt sich übrigens gleich vorwegnehmen: ein jeder und sein Bruder fallen auf Marketing rein. Wir alle. Immer und überall, auch und vor allem beim Thema Whisky.

weiterlesen
Kurz notiert

Bei manchen Themen, mit denen ich mich beschäftige, überkommt mich schnell tiefe Frustration. Ich wollte heute über das ‚richtige‘ Alter und die Reifung von Whisky schreiben. Und siehe da: kaum Faustregeln, alles voller Ausnahmen und kaum Erkenntnisse, mit denen man easy durch den Genießeralltag kommt. Am Ende hilft wieder nur, alles selbst zu probieren, anstatt sich von Zahlen leiten zu lassen. Aber lest selbst.

weiterlesen
Kurz notiert

Wer sich online mehr als 15 Minuten mit dem Thema Whisky auseinandersetzt, stößt unweigerlich darauf: Verkostungsvideos.
Wo 2009 ff. noch ein etwas schrulliger Zausel einsam seine ‚freie Meinung‘ über Whiskies auf YouTube ablud, sind mittlerweile zwei Dutzend deutschsprachige Vorschlürfer zu nennen, die Whiskyinteressenten regelmäßig in Videoform an sich binden.
Warum ich das ziemlich bedenklich finde, eine downloadbare (hat hier jemand Bullshit gesagt?) Bingokarte zum Thema und eine Liste der deutschsprachigen Whisky-YouTuber sollen heute mein Thema sein.

weiterlesen
Kurz notiert

An was denkt Ihr, wenn Ihr ‚Hermann‘ hört? An Euren latent grantigen, 72-jährigen Nachbarn mit NRW-Migrationshintergrund? Oder kommt etwa die Erinnerung an einen obskuren Teigbatzen, der in den 1980ern von Hand zu Hand weitergereicht wurde, in Euch hoch?
Falls Euch letzterer Hermann ein Begriff ist: um den bzw. viel mehr um dessen Entsprechung in der Welt der Whiskies geht es in meinem heutigen Text. Etwas (hygienisch betrachtet) ggf. leicht Gruseliges und gleichzeitig etwas, dass wie der Hermann aus vielen Quellen genährt wird. Was mag das nur sein?

weiterlesen