Stammrundentastings

61. Stammrundentasting

8. Januar 2021, »Sweet Sixty: Horst wird 60!«, bei whisho im Internet

Wir von den regulären konnten das neue Jahr gleich mit einem Bang starten: Der Horst, unsere Portnase ist Jahrgang 1961 und feierte dieser Tage seinen 60. Geburtstag. Da ließ er sich nicht nehmen uns zu einem außerplanmäßigen Stammrundentastings in Form einer Zoom-Konferenz einzuladen und somit konnten wir einen wunderschönen Abend zusammen vor dem Bildschirm miteinander verbringen. Und der Horst hat wunderschöne Drams ins Glas gebracht. Das war wirklich unvergesslich. 🙂

Ihm macht unendlich Freude, anderen Freude zu bereiten: Geburtstagskind und Gründungsmitglied der regulars Horst ‚whisho‘ Bielefeld

Natürlich erwartet man, wenn der Horst die Drams ins Glas packt, dass es eine wahre Tour de Force portfassgereifter Whiskys geben wird. Nicht umsonst ist er „DIE PORTNASE“!!!! Jeder der seinem Sieg beim Dram-Contest im Dezember beiwohnte oder auch nur ein paar Minuten mit ihm über Whisky spricht, kann das bestätigen. Er ist fasziniert von den „Portwhiskys“. Also erwartete ich eine Menge schöner Drams in der herrlich rotschimmernden Farbe der Whiskys aus dem Portfass. 

Übrigens: Horst ist unser Alterspräsident!

Er redet leidenschaftlich über Whisky und hat immer einen schönen Dram für dich im Glas. Sein Gedächtnis bezüglich getrunkener Drams ist phänomenal und er ist einfach so im Thema, dass ich immer an den Johnny Cash Song ‚I Forgot More Than You’ll Ever Know‘ denken muss, wenn ich mich mit ihm über das Thema rede. Soviel fundiertes Wissen über unsere Leidenschaft werde ich wohl nie sammeln. Aber Horst ist immer mit Rat und Tat zur Seite, so dass ich hoffen darf, doch ein wenig von seinem Wissen abzubekommen. 

Aber nun zu den Drams.

Horst hat uns die Drams zugeschickt und sie als Blindsamples verpackt. Eine Liste lag bei, so konnte jeder selbst entscheiden, ob er es blind oder mit Vorwissen verkosten möchte. Ich hab mich für das blinde Verkosten entschieden. Und gleich der erste Dram war mega. Ein Glenmorangie.

Glenmorangie Sonnalta PX

Diesen Whisky hatte Horst auf seinem zweiten selbst ausgerichteten regulars-Abend 2013 ins Glas gebracht und wir durften diesen Dram jetzt nochmal genießen. Ein toller Dram…. Glenmo ist die alte Leidenschaft von Horst und da wollte er uns mit seinem Lieblings-Glenmo nochmal teilhaben lassen. Ein unheimlich runder, leckerer und auch vielschichtiger Malt….. UND KEIN PORT!!!!! Ein Bourbonfass mit Finish im PX Sherry. Klasse…

Dann ging es nahtlos weiter mit den wahnsinnig guten Drams. Als nächstes ein Glenturret, die neue Leidenschaft vom Horst.

Glenturret 1977 TWA

Ein 36 jähriger Single Malt, gebrannt 1977. Das war schon ein Hochgenuss. Die Königsdisziplin: Ein herrlich gereifter Whisky aus dem Bourbonfass. Für mich hätte der Abend hier aufhören können und es wäre unvergesslich geblieben.. UND WIEDER KEIN PORT!!!!!

Was für Drams: da hat’s Joschie, den Autor dieser Zeilen, vor Begeisterung glatt vom Hocker gehauen. 😉

Auf einem Bein kann man nicht stehen und deshalb schenkte uns der Horst virtuell den nächsten Glenturret ein… 29yrs, Bourbonfass, 1988/2017.

Glenturret 1988 SV

Klasse! Da dachte ich es kann nicht besser werden, und dann kommt sowas… Herrlich… Besser? Nein! Die beiden Glenturrets einfach beide total gut und für mich auf einer Stufe. Auch wenn sie total unterschiedlich waren… Toll, die mal direkt nacheinander zu verkosten und zu vergleichen… UND WIEDER KEIN PORT!!!!!!!!!!!!

Dann ging es richtig los…. Horst ist 60 geworden… Also Jahrgang 1961. Und er ließ es sich nehmen und einen Dram aus seinem Jahrgang einzuschenken. Einen Glen Avon 35 Jahre alt, gebrannt 1961.

Glen Avon 1961 AsW

Irgendwas haben die damals anders gemacht. Das sind immer wieder unglaubliche Erfahrungen Whiskys aus längst vergangenen Zeiten zu trinken.. Und der hier macht da keine Ausnahme. Ein Traumstöffchen, zum Genießen, zum Träumen, zum Verweilen…

Eine unglaubliche Rarität, gebrannt 1961. Und eine Flasche Whisky.

Aber dafür blieb keine Zeit, der nächste Dram rief… Ach ja.. IMMER NOCH KEIN PORT!!!!!!!

Und wenn du denkst es geht nicht mehr, holt der Horst einen weiteren 1961er aus dem Off. Wahnsinn!!! Zwei 1961 hintereinander… Best Geburtstagsparty ever!!! Diesmal einen Glencoe. Nur 8 Jahre alt. Also 1961 gebrannt und dann so ca. 1969 in die Flasche gebracht.

Glencoe 1961
Ein sogar ein zweites Schätzchen aus Horsts Geburtsjahrgang wurde serviert.

8 Jahre? Das kann man sich nicht vorstellen. Solch 8 Jährige gibt es heut nicht mehr. Wie haben die das damals nur gemacht… Da möchte ich wohl mal Mäuschen spielen. Dank Horst, toller Abend, Gute Nacht!!! Ich geh träumen…. Aber natürlich ging es weiter… UND IMMER NOCH KEIN PORT!!!!!!

Als nächstes ein supercooler Glenfarclas. 12 Jahre, 1988 gebrannt.

Glenfarclas 1988

Ein toller Malt. Sauber, rund, strukturiert. Ein untypischer Malt aus dieser Speyside (oder doch Highland) Destille. Der war schon echt lecker. UND IMMER NOCH KEIN PORT!!!!!!

Das wäre was gewesen… Ein Abend mit Horst ohne PORT!!!

Aber das konnte der Horst natürlich nicht machen… Also ab ins Portreich. Als erstes einen Fettercairn 16.

Fettercairn 16-year-old

Schönes Teil. Nach den anderen Malt, die einfach in einer anderen Liga spielten, hatte er es schwer, wusste dennoch zu gefallen. Und ENDLICH PORT!!!!

Auch der nächste war aus dem „Port Wood“. Ein junger, wilder Islay.

Secret Islay 2013 Sb

Wohl ein Laphi (wenn Rauch, dann Laphroaig, pflegt der Horst stets zu sagen!). Lecker! Junge Raucher von der Insel gehen immer gut.

„Zeigen Sie mal eine typische Geste.“ – *umdreh* „Einen hab’ ich da noch!”

Zum Abschluss noch den neuen Cairdeas aus dem letzten Jahr.

Laphroaig Cairdeas

Im Dezember hatte Horst die Siegerflasche für unseren Battle ausgesucht und das war ein Cairdeas aus dem Jahr 2013. Diese neue Auflage aus 2020 wirkte deutlich jünger und unausgewogener als der 2013er, aber wir klagen hier auf unglaublich hohem Niveau. 

HORST!!

Vielen Dank für einen unvergesslichen Abend. Ich glaube so einen Geburtstag gab es noch nicht. Ich habe schon viele Whiskyabende gemacht, doch dieser ist ob der Güte der Whiskys und deiner Gesellschaft einmalig und wird in die Annalen der regulars-Geschichte eingehen. „Weißt du noch? Horst Sweet Sixty?“ Und die Antwort wird lauten: „JA! Das war mega!!! Genau wir sein Sensationell Seventy! Ich freu mich schon auf seinen Elite Eighty!!!“

Ach ja: falls dir unser Blog gefällt und du informiert werden möchtest, wenn ein neuer Artikel erscheint, besteht hier die Möglichkeit dazu.