Stammrundentastings

62. regulars-Treffen

2. März 2019, »Pretty in Port«, bei whisho in Schortens

Schortens, 19.30 Uhr, 5 Männer sitzen mit ernster Miene am Tisch. Es wird Tee serviert. Auf einem kleinen Tisch stehen 8 kleine Flaschen mit verdecktem Etikett.

Gab sich ungewohnt zugeknöpft: unsere Abendunterhaltung in 8 Bänden.

Der Tee wird getrunken. Seb schaut mit düsterem Blick in die Runde. Er ist der Fahrer. Daneben sitzt Wolfgang, aus Leerhafe. Rafael, extra aus Koblenz angereist, schaut bedächtig auf seinen Tee. Joschie knabbert gedankenverloren an Harferkeksen. Im Sessel sitzt Horst. Ein gewinnendes Lächeln auf seinen Lippen. Der Tee wird abgeräumt. Nur Seb behält seine Tasse. Die Spannung im Raum steigt. Wolfgang macht Geschenke, ein toller BenRiach bzw. einen klasse Springbank. Spitze. Das lenkt kurz ab. Horst kommt wieder rein. Er sagt das, was alle befürchten ( vielleicht auch hoffen??): „Jungs, BLINDTASTING!!“

Oha.

Der erste Dram kommt ins Glas….. Lecker…Unkompliziert, das is einer für jeden Tag. „Highlands, sichere Kiste“, ruft Joschie. Rafael und Wolfgang schütteln nur den Kopf… „Speyside, keine Diskussion. Seb trinkt Tee. Alle schauen auf Horst…. doch der schenkt erstmal den nächsten Dram ein.

Da kommt aber eine ganze andere Farbe ins Spiel, wohl gefärbt, schade. In der Nase komplexer, da ist mehr drin. im Mund drückt er, Alkohol, dennoch jünger. Was kann das sein? Schwierig…. Horst lächelt und löst auf….

SPEY Tenné
Dram № 1
SPEY Tenné
Dram № 2

Zweimal die gleiche Brennerei. Spey! Da waren wir alle jungfräulich. Hatte noch keiner im Glas. Gleiche Destille?? Wow, nicht erwartet. Beides Port, was zu erwarten war ( Horst, die alte Portnase!!), jedoch beim zweiten hätten der Raffa und ich auf PX-Finish schwören können.
Es gibt einen Tipp: „NUR PORT HEUTE!!! Ich bin’s Jungs“, sagt Horst mit süffisantem Lächeln.

Der nächste Whisky landet im Glas. Und es fängt an zu rauchen. Wow wat haben wir denn da? Spannend, nicht so Porttypisch. Joschie ist fröhlich, er mag den, Raffa gibt sein Oke. Wolfgang findet ihn etwas jung ( metallisch am Ende) und Seb trinkt Tee.

Von hübscherer Farbe – gegen Whisky aber ein eher flauer Ersatz: der Fahrertee.

Und was ist es?
Keine Auflösung…..

… es kommt der nächste Dram ins Glas. Und wow, da geht was ab, es wird leichter bis kein Rauch festgestellt. Tolle Früchte. Es ist toll, wie verschieden die Portgeschichten ausfallen können. Wir sind jetzt schon alle begeistert, wie toll Horst die Whiskys heut präsentiert. Dieser Whisky ist eine Bombe. Und Horst löst auf….

Benromach 2003 - Origins
Dram № 3
Benromach 22-year-old
Dram № 4

BENROMACH…beide… Tolle Geschichte. Tolle Drams. Damit scheint klar zu sein, dass heut immer zwei der gleichen Destille ins Glas kommen. Chapeau Horst.

Die Halbzeitpause.

Zum Snacken gibt es tolle Pizzaschnecken. Lecker und endlich kann Seb auch mit Fachsimpeln…. 😉

Die Dritte Runde mit zwei blinden Samples startet. Wir sind bereit. Wir riechen, sind beeindruckt, tolle Nasen, im Mund lecker. Fantastisch. Dann kommt von Rafael nur: „Springbank. Den Abgang erkenne ich immer wieder.“ Wolfgang nickt zustimmend.
Joschie schaut sich um, nickt und denkt: “ Ok, dann kein Dalmore“.

Springbank 2004 MoS
Dram № 5
Springbank 2000
Dram № 6

Insgesamt tolle Springer und auch hier hätte man nicht zwingend auf die gleiche Destille getippt, zumindest Joschie nicht.

Ein reines Portgericht wurde an dieser Tafel abgehalten – gnadenlos.

Die Endgegner werden serviert. Was ist das. Wieder etwas Rauch. Es wird über das Alter spekuliert. Rafael geht All-In. 25 Jahre, vielleicht noch älter. Auch Joschie gibt hier 18-20 Jahre. Nur Wolfgang stimmt nicht zu. Er hält in für jünger…… Auch der zweite des Doppelpacks überzeugt. Der erste Whisky heut, der wirklich nach Port ausschaut. Generell härter, jünger wilder, anders als der vorherige Dram, aber trotzdem gut.
Wo kommen die her? Joschie ist blank, auch die anderen Gesichter geben keine Zuversicht wieder.
Horst gibt mit Islay einen Tipp und Raffa sagt sofort, dass es dann Bunah ist.

Bunnahabhain 12-year-old
Dram № 7
Bunnahabhain 2008 SMWS 10.148
Dram № 8

Recht hat er natürlich. Wieder tolle Whiskys.
Der Feis Ile ist mal wieder ein tolles Beweisstück für all diejenigen, welche behaupten, dass früher alles, und besonders der Whisky, besser war.

Vielen Dank Horst für den tollen Abend, die tollen Drams, die tolle Art die Drams zu präsentieren. Danke auch dafür, unseren Porthorizont so dermaßen erweitert zu haben.

Danke Rafael, dass du extra aus Koblenz zu unserem Abend gekommen bist. Danke Wolfgang für deine lockere und entspannte Art und für die Samples.
Krass viel Spaß gehabt beim Raten und Trinken und Fachsimpeln. Ich hoffe wir sehen uns häufiger und ihr kommt wieder dazu in unserer Runde.
Und natürlich dank an Seb fürs Fahren und Teetrinken.

PS. Es gab auch noch Postshow-Drams….

buair an diabhail of Islay Special ex Port cask bottling No. 1
Dram № X
Caol Ila 2011 TOF
Dram № X
Ben Bracken 40-year-old TSID
Dram № X

Der BenBracken 40 Jahre war wirklich bescheiden, oder Wolfgang???
Na ja, wenigstens hat Lidl ja jetzt den besten Whisky der Welt… 🙂
Die anderen beiden Islay Port war wirklich lecker.

Ach ja: falls dir unser Blog gefällt und du informiert werden möchtest, wenn ein neuer Artikel erscheint, lass dich per E-Mail benachrichtigen oder abonniere unseren Newsfeed.