Öffentliche regulars-Tastings

54. regulars-Treffen / Maltbarn-Tasting

27. Januar 2018, »Das dreckige – nein – draumhafte Doppeldutzend«, im Wallhecken-Umwelt-Zentrum Ostfriesland in Leer

Moin ihr,
im Oktober 2013 besuchten whisho und ich erstmals die in Mülheim stattfindende Aquavitae. Dort wollte unser Begleiter Leorin uns „einem Freund aus alter Zeit“ vorstellen. Mit einem Händeschütteln lernten wir so damals Maltbarn-Martin, seinen Stand und seine Abfüllungen kennen. Und seitdem trifft man sich meist dreimal jährlich in Mülheim, Limburg und Bremen auf ein paar gute Drams und einen Plausch wieder.

Ob der räumlichen Nähe (Maltbarn ist in Stadland am Jadebusen, benachbart zu unseren ostfriesischen Gefilden beheimatet) kam irgendwann auch die Idee auf, gelegentlich zusammen ein Tasting zu veranstalten. Bei diesem losen Wort sollte es für ein paar Jahre bleiben. Und dann sollte es noch rund ein Jahr dauern, bis endlich ein für beide Seiten perfekter Termin gefunden war: ein regulars-Treffturnus-gerechtes Datum, an dem Martin ein paar brandneue Abfüllungen parat hatte, die noch niemand auf den großen Messen ins Glas bekommen hatte.

Tja, und ebendieser Termin war gestern Abend.

25 Teilnehmer sollten im Wallhecken-Umwelt-Zentrum Logabirum Platz zum „Maltbarn-Tasting“ finden.

Die Resonanz auf die weit im Vorfeld gestreute Einladung war hocherfreulich, das auf 25 Personen ausgelegte, gemütliche Tasting war sehr früh ausverkauft.
Und so fanden sich im Wallhecken-Umwelt-Zentrum Ostfriesland gestern zwei Dutzend Whiskyinteressierte zusammen.

Wichtig is jarnischt, dafür is de Welt zu groß. – Wilhelm Voigt

Der Abend gliederte sich in zwei Teile: das Tasting war angelegt auf fünf Drams – aus denen Martin kurzerhand sehr zur Freude aller Anwesenden glatt sieben machte.

Die Drams des Abends:

Aultmore 2006 MBa (ist und wird nicht durch Maltbarn veröffentlicht)

An Irish Malt First Edition MBa

Glen Garioch 1991 MBa

Bruichladdich 2006 MBa

Glenburgie 1995 SV

Single Speyside Malt Scotch Whisky 1998 MBa

Port Charlotte 2008 MBa

Am Ende des Tastings angekommen, sollten unsere Gäste die Option haben, bei Interesse noch zwei hochwertige Raritätendrams zuzubuchen. Im Vorfeld hatten wir schon eifrig spekuliert, ob aus 25 Teilnehmern wohl 6 oder 8 als harter Kern nochmal 25 € für zwei Zusatz-Drams nach einem durchlebten Tasting aufsatteln würden. Sehr zu unser aller Freude und Verwunderung verließ jedoch NIEMAND die Runde und die gesamte Teilnehmerschaft ließ sich noch zwei weitere, ganz besondere Drams schmecken:

Speyside 1975 MBa (ist und wird nicht durch Maltbarn veröffentlicht)

Highland Malt 1970s MBa

Am Ende dieses langen Lineups blieben viele Gäste noch zum Plausch ein Weilchen sitzen – wir waren über diesen Zuspruch und von der gemütlichen Atmosphäre schlicht überwältigt.

Kleine Stärkungen für einen langen Abend.

Tja, so gegen kurz vor 1.00 Uhr, als ein harter Kern noch ein kleines, gegenseitiges Sampleklatschen beendet hatte, schierten wir die Räumlichkeiten kurz auf und beendeten schlussendlich einen wunderbaren Abend, der sicherlich den Gedanken an eine Wiederholung aufdrängt.

Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen. – Harald Juhnke

Seht mir nach, dass ich weder Fotos von den Teilnehmenden poste, noch auf die Gespräche oder den Tastingablauf in Sachen „gemeinsame Geruchs- und Geschmacksnotendekonstruktion“ eingehe: ich finde den Gedanken wichtig, dass bei Treffen wie dem Gestrigen der Wert im persönlichen Erleben liegt – vieles lässt sich schwerlich nacherzählen oder gehört schlicht nicht in die Öffentlichkeit. Was in Logabirum passiert, bleibt in Logabirum – Ihr wisst schon 😉

Also: unser finales Learning: was in trauter, heimeliger Fünferrunde stets viel Freude bereitet, kann auch in größerem Kreis fabelhaft gelingen. Das Doppeldutzend war ein großartiger Kreis!

Mit besten Grüßen und tausendfachem Dank an Martin,
Seb und die regulars

Ach ja: falls dir unser Blog gefällt und du informiert werden möchtest, wenn ein neuer Artikel erscheint, lass dich per E-Mail benachrichtigen oder abonniere unseren Newsfeed.